Unser Weg

Das Leben ändert sich auf so vielen Wegen...

Wir haben Kontakt zu den örtlichen Schulen und Kindergärten hergestellt und Kinder auf unseren Hof zu Erlebnis-Nachmittagen eingeladen. Wir möchten auch in Zukunft Kinder (und natürlich deren Eltern) sowie junge Menschen zu Besuch auf Ninovan haben, die in Gruppen unsere Tiere besuchen, etwas über deren Bedürfnisse und Verhalten lernen, mit ihnen schmusen, sie bürsten, ihre Hufe reinigen oder sich einfach auch nur die Zeit nehmen, zu beobachten, wie sich die Pferde in der kleinen Herde bewegen und verhalten.

 

Wir wollen, dass Kinder und junge Menschen unsere Tiere durch den direkten Kontakt erleben, sie besser kennen lernen und sie in ihr Herz schließen. Wir hoffen, dass sie dann das nächste Mal, wenn sie ein Tier an der Straßenseite angepflockt sehen, nicht mehr einfach wegschauen, sondern anfangen hinzusehen und Fragen zu stellen ...

 

Für uns sind Kinder und junge Menschen die wichtigste Gruppe, die es zu erreichen gilt, damit langfristig ein Bewusstsein über die artgerechte Haltung von Pferden und Eseln entsteht und sich der Umgang mit diesen Tieren auf der Insel grundlegend ändert.

 

Wir haben "Open House" Tage für Einheimische und Touristen, führen kleine Ausstellungen von lokalen Künstlern und andere Veranstaltungen auf dem Hof durch, um Ninovan in der Öffentlichkeit weiter bekannt zu machen.

In Freiheit frisst ein ausgewachsenes  Pferd 18 Stunden am Tag, es trinkt   50-100* Liter Wasser  und legt - in vorwiegend ruhiger Gangart - täglich eine Strecke 20-30 km zurück.


* Genau wie bei Menschen benötigen Pferde je nach Typ eine unterschiedlich hohe Wassermenge.

 

Creative thinking inspires great ideas. 

lets go!