Über uns

Mit der Unterstützung vieler Menschen auf Faial und aus den gesammelten Spenden einer Crowdfunding-Campagne konnten wir im Sommer 2015 Ninovan ins Leben rufen und drei weitere Pferde in Not bei uns aufnehmen.
Wir haben jetzt sechs Pferde, die mit uns leben, und hatten bis November 2015 außerdem eine Eselin, die leider gestorben ist.

 

Ninovan ist seit Juni 2016 in Portugal als gemeinnütziger Verein eingetragen.

 

Die Ninovan Vereinsmitglieder setzen sich auf der ganzen Insel verteilt für notleidende Tiere ein, in dem sie vor Ort diese Tiere versorgen, sich ggf. mit den Haltern auseinandersetzen oder die Behöreden einschalten und Lösungen im Sinne des Tieres suchen und die Situation öffentlich machen.

Einige Vereinsmitglieder haben selber Pferde bei sich aufgenommen und versorgen sie auf ihre Kosten.

 

Der Hof von Ninovan selber wird nebenberuflich durch die beiden Gründerinnen des Vereins betrieben.

Da die Spenden zur Zeit noch nicht die Kosten decken, erfolgt auch die Finanzierung anteilig privat.

Für die tägliche Arbeit auf dem Hof und die Pflege der Tiere gibt es unregelmäßig Unterstützung durch unsere gern gesehenen Volontäre.

Ein Schwerpunkt unserer Arbeit zur Zeit, um Ninovan ausbauen zu können, ist Pferdepaten und Sponsoren zu finden, regelmäßige Volontäre für die Arbeit auf dem Hof und die Pflege unserer Pferde zu gewinnen sowie staatlichen Unterstützung zu beantragen.

 

Des weiteren sind wir dabei, die gesetzliche Situation zu klären. Wir versuchen mit den Behörden ins Gespräch zu kommen, um Wege zu finden, wie mit Fällen umgegangen wird, in denen wiederholt Tiere misshandelt werden.

 

Ninovan family and helpers


Crowd funding Video (2015)

Mit der Unterstützung von vielen Menschen konnten wir in 2015 drei weiteren Pferden auf Ninovan ein Zuhause geben.


Bis wir die finanziellen Mittel haben, um Hilfskräfte, zusätliche Weideflächen und Offenställe zu finanzieren, damit weitere misshandelte oder vernachlässigte Pferde und Esel auf Ninovan einziehen können, werden wir...

  • unzureichend versorgter Tiere or Ort versorgen (Futter, Wasser, medizinisch, Hufschmied,...),
  • und Kontakt mit den Haltern  aufnehmen und ihnen unsere Hilfe anbieten.
  • In besonders schwierigen Fällen versuchen, gute Unterkünfte bei Pferdefreunden für die Tiere zu finden..
  • ein Sprachrohr für die leidenden Pferde und Esel sein, ihre Situation auf verschiedenen Wegen öffentlich machen und Menschen für ihre Anliegen gewinnen.
  • Kinder, Jugendliche nach Ninovan einladen, um Ihnen die Pferde und ihre Bedürfnisse näher zu bringen.


wir haben viel arbeit, nicht nur hier auf ninovan, sondern auch auf der Insel, wo wir Pferde und Esel in Not vor Ort unterstützen...               

Auf Ninovan leben wir alle zusammen.

Die Tiere werden direkt am Haus gehalten und sind in unsere täglichen Aktivitäten integriert. Sie haben Offenställe, Weide-fläche, um frei zu grasen und genug Platz, um zu laufen und zu tun, was Pferde eben so tun.

Jedes Tier hat seine eigene Persönlichkeit und wird mit Freundlichkeit und Respekt behandelt.  Wir tun alles, damit sie wieder Vertrauen zu Menschen fassen können.